Sicherheitsbeleuchtung

Ob Schulen, Arbeitsstätten, Einkaufszentren, Hochhäuser oder Kinos - die Kennzeichnung und Ausleuchtung von Rettungswegen ist Pflicht. Bei einem Stromausfall können sich Personen schnell orientieren und das Gebäude sicher verlassen – oder Feuerlöscher und Meldeeinrichtungen finden. Ein professionell verlegtes Beleuchtungssystem bietet Sicherheit.

Konstante Beleuchtung in Extremsituationen

Die Sicherheitsbeleuchtung wird durch eine eigenes Energiesystem gespeist. Dieses ist von der allgemeinen Versorgung unabhängig. Das System kann entweder aus einer Einzelbatterieleuchte oder einer Zentralbatterieanlage bestehen. Für kleinere Gebäude bieten sich Einzelbatterieleuchten an, sie sind kostengünstig und bieten angemessenen Schutz. Gerade bei größeren Anlagen sind die Vorteile von Zentralbatterieanlagen überzeugend: wartungsarm, langlebig, platzsparend – und etwas fürs Auge: Schön designte Leuchten werden auch höchsten architektonischen Ansprüchen gerecht. Die ESL plant die Zentralspeisung passgenau – Brandabschnitte, technische Vorgaben und Besonderheiten der Anlage werden berücksichtigt.

Die richtige Planung entscheidet

  • Die fachgerechte Projektierung der ESL umfasst die Lichttechnik,  Anschlussleistung, Batterieanlage und Zuleitung.
  • Gemäß LMAR sowie Landesbauordnung und DIN-Norm
  • Im Brandfall arbeiten sicherheitsrelevante Geräte und Systeme weiter, dank Abzweigsicherungsverteiler und Verteiler mit Funktionserhalt.
  • Auch in stark beanspruchten Umgebungen wie Turnhallen oder Bahnhöfen bleiben Sicherheitsleuchten und Rettungszeichen durch Schutzkörbe stets einsatzbereit.
  • Vielfältige Montagen wie Wand-, Decken-, Ă–sen- oder Pendeleinbau sind möglich.
  • Unsere optionale LED-Technik ist langlebig und energiesparend.